Startseite
Kindergeburtstage
Öffnungszeiten
Ausstellungen
Veranstaltungen
Huthaus
Pferdegöpel
Bergschmiede
Gästezimmer
Pulverhaus
Gästebuch
Wintergrillen2011
So finden Sie uns
Impressum



Alte Drehvorrichtung zum Antrieb von Arbeitsmaschinen durch im Kreis herumgehende Menschen oder Tiere.

Unser Pferdegöpel: ist eine fast originalgetreue Nachbildung der Außenhaut des Pferdegöpels von 1785, bestehend aus dem pyramidenförmigen Göpelstuhl und dem daran angebauten Treibehaus, welches ehemals über der Schachtöffnung stand.

Pferdegöpel im Bau 2000Ende Mai 1785 wurde der nach
Angabe und unter Ausicht des Freiberger
Kunstmeisters Mende erbaute Pferdegöpel
fertig. Durch den mit 2 Pferden
betriebenen Göpel konnten täglich
93 Tonnen (1116 Kübel) Erz und Berge
(Haufwerk) zu Tage gefördert werden.
Auf Grund der Auflassung (Stillegung) der Grube im Jahre 1857 wurde diese, im erzgebirgischen Bergbau allgemein bis in das 20. Jahrhundert genutzte, Förderanlage im Jahre 1859 abgebrochen.Zeichnung Felix Kube
2000 wurde der Pfergegöpel in seiner jetzigen Form durch unseren Verein wieder aufgebaut.

Der Pferdegöpel wird als Ausstellungsraum und Veranstaltungsraum genutzt.
Leider faulen die Schindeln auf dem Göpeldach.
Deshalb ist unser Fischer Heinz schon seit 2008
dabei neue Lärchenschindeln herzustellen.